12. Kärntner Fleischrindermesse

Spieglein, Spieglein an der Wand – Wer hat das schönste Fleischrind im ganzen Land?
Diese Frage wurde am 18. März beantwortet. An diesem Tag lockte die Kärntner Fleischrindermesse wieder zahlreiche Besucher in die Zollfeldhalle nach St. Donat. Neben der Präsentation von rund 120 Tieren, sieben verschiedener Rassen wurde auch ein breites Rahmenprogramm geboten.

Die Zollfeldhalle war heuer schon zum 12. Mal Austragungsort der Kärntner Fleischrindermesse. Züchter aus ganz Österreich bereiteten ihre Tiere sehr gut auf die Schau vor und präsentierten diese stolz im Ring. Die Rasse Charolais war mit über 30 aufgetrieben Tieren die am stärksten vertretene Rasse, gefolgt von den Schottischen Hochlandrindern und der Generhaltungsrasse Pinzgauer. Angus, Fleckvieh-Fleisch, Kärntner Blondvieh und Limousin komplettierten das Schaubild.

Der Preisrichterin Anne Menrath, die als Fachreferentin beim Verband Deutscher Fleischrinderzüchter und –halter tätig ist, blieb bei den 23 Gruppenentscheidungen am Vormittag nicht viel Zeit zum Verschnaufen. Dennoch erledigte sie ihre Aufgabe mit Bravour und kürte in jeder Gruppe einen würdigen Sieger und Reservesieger. Bei der Bewertung achtete sie besonders auf korrekte Fundamente, gute Entwicklung sowie ausreichend Bemuskelung der Tiere.

Rassesieger

In der Gruppe Angus weiblich setzte sie die Kalbin CARINTHIA BLACK PEARL R 728 (V: CARINTHIA MR. MEAT) von Oliver Behringer aus Winklern vor der Kalbin M3KENROSL2 (V: ADMIRAL 2) von Peter Stingeder aus Bad Zell an die Spitze. Bei den Angus Stieren ging PETEKHOF RANDOLFH S428 (V: TRANSFORMER) vor PETEKHOF RAN (V: PETEKHOF DUC), beide vom Betrieb Andreas Privasnig aus Ebenthal, als Rassesieger hervor.

Rassesiegerin bei Fleckvieh-Fleisch wurde die Kalbin KORNTETTE (V: T-REX) vor KONTRA (V: Rosenherz PP*). ROSENSTOLZ (ROSENHERZ PP*) wurde Rassesieger und später bei der Versteigerung zu einem Preis von 3.150 Euro verkauft. Züchter der beiden Kalbinnen sowie des 1. Platzierten Stieres ist die LFS Althofen. Reservesieger wurde ADMIRAL PP* von Hannes Lipp aus St. Martin an der Raab.

Bei den Kalbinnen der Rasse Kärntner Blondvieh ging BIBI (V: FERNAR) von Karl Schober-Gutschi aus St. Andrä, vor FANNI (V: SIR) von Wolfgang Trippolt aus St. Andrä, als Rassesiegerin hervor.

In einer kleinen Kollektion an Limousin Stieren setzte sich CÄSAR (V: CAMEOS) von Gerald Weratschnig aus Grafenstein, vor QUATTRO (V: GIGANT) von Gerhard Pucher an die Spitze.

Charolais

Bei den vier Gruppen der Charolais Kalbinnen holten sich die Tiere KRAUSE (V: ALTHOFEN) von der LFS Althofen, LISSABON (V: BORMIO) von Johann Ebner aus Himmelberg, GLORY (V: HOMBO) von Johann Kois aus Bad St. Leonhard und DIANA (V: ROMEO P) von Roland Klemmel aus St. Michael jeweils den Gruppensieg. Bei den Charolais Stieren verließen EMIL Pp* (V: ELIZAR PS) vom Betrieb Claudia Theuermann aus St. Andrä, PAULO (V: JABIRU Pp*) von Gerhard Pucher aus Ettendorf, HARRY (V: HOMBO) von Johann Kois und JELCIN (V: JURI) von Hermann Eberhard aus St. Urban den Ring als Sieger. Alle acht Kalbinnen sowie die acht Stiere wurden bei der Gesamtsiegerwahl am Nachmittag noch einmal im Ring präsentiert. Der Gesamtsiegertitel Charolais weiblich ging an die von Lena Klemmel perfekt vorgeführte Kalbin DIANA vor LISSABON von Johann Ebner. Im Finale der Charolais Stiere wurde JELCIN von Hermann Eberhard zum Sieger gekürt. Gesamtreservesieger wurde EMIL Pp* vom Betrieb Theuermann Claudia.

Pinzgauer

Für den Gesamtentscheid am Nachmittag qualifizierten sich auch bei den Pinzgauer Kalbinnen die jeweiligen Gruppensieger und Reservesieger. In drei top besetzten Gruppen verließen VRONI (V: CREDO) und SYDNEY (V: BENEDIKT Pp*) von Horst Schnitzer aus Feldkirchen, sowie KIRSCHE (V: HEINO) von Franz Tschernigg aus St. Michael als Gruppensiegerinnen den Ring. Beim Gesamtentscheid am Nachmittag setzte sich die typstarke Kalbin SYDNEY vor VRONI durch. Der Rassesieger der Pinzgauer Stiere, NEPTUN P ein NAPOLEON Sohn stammt vom Betrieb Bernhard Fleischhacker aus Bodensdorf. Reservesieger wurde HIASL (V: HIAS) vom Betrieb Franz Tschernigg.

Schottische Hochlandrinder

Bei den Kalbinnen der Rasse Schottisches Hochlandrind gewann HCR VESTA (V: CONNERY RUAD) von Anna und Gerhard Rockenschaub aus Weitersfelden eine Gruppe. Eine weitere Gruppe entschied BANU v. WEISSEN-KREUZ (V: AARON) von Rudolf Spatt aus Adlwang für sich. In der letzten Kalbinnengruppe setzte sich HCR MANDY DUBH the 1st (V: CONNERY RUAD)von Anna und Gerhard Rockenschaub an die Spitze. Sie wurde auch bei der Gesamtsiegerwahl ihrem Namen gerecht und setzte sich vor BANU v. WEISSEN-KREUZ an die Spitze. Bei den Stieren dieser Rasse siegte BLACK PANTHER vom KRAIGERBERG (V: JMK BLÄCK) von Rudolf Raunig aus St. Veit nicht nur in seiner Gruppe, sondern holte sich auch den Gesamtsiegertitel seiner Rasse. Sieger der zweiten Gruppe sowie Gesamtreservesieger wurde LEON ODHAR 2nd vom BRANDLEHEN (V: LEON) von Ingrid Wieshofer aus Goldegg.

Verlosung

Bei der anschließenden Verlosung gab es auch heuer wieder tolle Sachpreise wie einen Ballenträger, eine Gartenbank, eine Feuerschale, Geschenkskörbe, Charolais  Samengutscheine und Jahresabos des Fortschrittlichen Landwirts zu gewinnen. Den Sponsoren der Preise (LFS Althofen, Charolais Austria und Fortschrittlicher Landwirt) sei hiermit noch einmal herzlich gedankt!

Versteigerung

Bei der Versteigerung standen insgesamt 34 Tiere zum Verkauf, wovon 29 den Besitzer wechselten. Den Höchstpreis erzielte der Gesamtsieger der Rasse Charolais mit 4.850 Euro. Im Durchschnitt wurden die 19 Charolais Stiere zu einem Preis von 2.955 Euro verkauft. Auch die anderen Rassen erzielten zufriedenstellende Verkaufspreise.

Rahmenprogramm

Neben den vielen Messeständen wurde den Besuchern auch kulinarisch wieder einiges geboten. Von selbst kreierten Burgern der LFS Althofen, über gegrilltes Beirid der BVG Kärntner Fleisch bis hin zu Krapfenvariationen der Seminarbäuerinnen, war in der Schmankerlstraße alles dabei. Die kleinen Gäste konnten sich beim Kinderschminken lustige Motive ins Gesicht zaubern lassen. Auch heuer gab es wieder die Wahl zum Charolais Publikumsliebling welche von der Charolais Austria durchgeführt wurde. Hier konnte sich der Stier KING (V: CYRANO) von der LFS Althofen gegen die Konkurrenz  durchsetzen und sich den Titel sichern.

Das Team von kärntnerrind gratuliert allen Ausstellern und Siegern herzlich zur Qualität ihrer Tiere. Ein Dank gilt allen Helfern, Mitwirkenden und natürlich allen Zuschauern, welche die 12. Kärntner Fleischrindermesse zu einer tollen Veranstaltung gemacht haben.

Autorin: Christina Trippold. Fotos: Matthias Auernig

Ergebnisse des Jungtierchampionats (Quelle:www.kaerntnerrind.at)

Statistik der Top-Genetik Versteigerung (Quelle: www.kaerntnerrind.at)