Blond wie der Sonnenschein #BFRS2019

Groß, blond und grazil – das sind die Blonde d’Aquiaine, die geschichtlich zu den jüngeren Fleischrinderrassen zählen. Anfang der 60er entstanden sie in Südwest-Frankreich aus der Kombination von drei lokalen Blondviehstämmen. In Österreich wird die Rasse seit Anfang der 80ern gezüchtet und waren bei jeder Bundesfleischrinderschau mit dabei. Derzeit werden rund 1300 Zuchttiere auf 43 Betrieben gehalten.

Bei der 10. Bundesfleischrinderschau im Rahmen der Rieder Messe werden eine Kuhgruppe und eine Jungstiergruppe ausgestellt, mit dabei sind die Züchterfamilien Kohlmayr aus Oberösterreich, Teufel, Rauchecker und Fischer aus Niederösterreich.

Fotos: Stephan Hauser, Max Fruhstorfer

Weitere Beiträge

Rinderzucht Austria Newsletter

Sie interessieren sich für Rinderzucht in Österreich und wollen in Zukunft 3-wöchig über wichtige Agrarthemen informiert werden? Melden Sie sich für den „Kuhrier“, das Magazin der österreichischen Rinderzucht, an

Rinderzucht Austria Akademie

Die Rinderzucht Austria Akademie bietet in Zusammenarbeit mit dem NTÖ hochwertige Kurse und Ausbildungen an. So werden  wissenschaftliche Erkenntnisse praxisnah vermittelt. Auch spezielle Ausbildungen zu Themen aus der Fleischrinderzucht- und Mutterkuhhaltung werden angeboten.